Sonntag, 21. Februar 2016

Heilen ohne Addons - Makros für den Holy Paladin



Ich habe auf der Alpha schmerzlichst gelernt, dass man ohne Addons heilen muss. Also heißt es ab sofort: Heilen mit Mouse-over Makros. Ihr habt kein Plan was das ist? Ich zeig euch in wenigen Schritten wie man sich Macros erstellt und sie dann im Raid einsetzt. Wer zu faul ist sie zu schreiben, kann sie sich auch gleich hier bei mir runterladen und sich dann für seinen Charakter hochladen.






Was sind Makros:
Kleine Helfer, die euch das Spielen erleichtern sollen. Durch Mouse-over Makros müsst ihr euer Ziel nicht mehr anklicken, sondern wie der Name schon sagt, einfach mit der Maus über das gewünschte Ziel fahren und das Makro klicken. Das Makro zieht ihr einfach in eure Leiste und bindet es so an eine bestimmten Taste.

Ein Beispiel:
Ihr wollt ein Gruppenmitglied mit Lichtblitz heilen: Ohne Makro müsst ihr euer Ziel zuerst anklicken und dann zusätzlich den Zauber klicken - 2 Klicks - einer zuviel - Zeitverlust. Mit dem Mouse-over-Makro fahrt ihr ganz einfach mit der Maus über den Namen im Raidframe oder auf die Namensplakette, wenn ihr ihn im Target habt oder ganz einfach auf seinen Charakter, der vor euch her rennt und benutzt das Makro OHNE ihn anzuklicken. Dabei müssen die Makros nicht an die Tastatur gebunden werden, sie können auch an Tasten der Maus oder an ein Gaming Keypad (Razer Tartarus)  gebunden werden. 

Hä? nichts verstanden? Kein Problem, hier die Bilderreihe, die es euch hoffentlich erleichtert:

Schritt 1: Makro erstellen

In eurem Spielmenü findet ihr einen Reiter mit MAKROS. Dort klickt ihr unten auf NEU. Ein neues Fenster öffnet sich und ihr könnt dem Makro ein Name geben (z.B. Ewige Flamme). Ihr müsst euch kein Icon dafür aussuchen, dass kommt gleich automatisch, wenn wir das Makro eingeben. Klickt also auf ok und es erscheint ein Fenster, in dem ihr nun die Befehle eintippen könnt:

#showtooltip Ewige Flamme
/cast [@mouseover, exists, help] Ewige Flamme; [@player] Ewige Flamme

Dies ist der Befehl, um die Ewige Flamme auf irgendein Ziel zu setzen. #showtooltip zeigt dabei das Icon an, was ihr haben wollt. Jetzt nur noch auf speicher klicken und das Makro ist einsatzbereit. Ihr müsst es jetzt nur noch in eure Leiste ziehen, um es verwenden zu können. 

Wer faul ist, kann sich hier auch meine Makros runterladen und im WTF Ordner unter Account --> Name des Accounts --> Server --> Name des Charakters in die Textdatei macros-cache einfügen. 




Schritt 2: Tastatur sinnvoll belegen
Damit ihr schnell und effizient heilen könnt, solltet ihr eure wichtigsten Zauber auf Tasten rund um w, a, d oder auf Maustasten legen. Doch wie mache ich das? Einfach im Spielmenü auf den Reiter TASTATURBELEGUNG klicken. Dort findet ihr nun eure Aktionstasten unter Aktionsleistenfunktionen ändern. 

Ein Beispiel (alles meine Angewohnheit, ihr könnt das ja anpassen, wie es sich für euch richtig anfühlt):
Ich packe mir immer eine kleine schnelle Heilung auf G, die große Heilung auf F. Einen Hot wie Ewige Flamme auf das Mausrad in der Mitte der Maus. So hat man schon mal 3 wichtige Heilungen untergebracht. Wer eine Maus mit Tasten an der Seite hat, kann dort dann weiter machen. Wer gar nicht mit der Maus klar kommt oder ein Gamepad besitzt, bindet sich die Makros am besten auf 1,2,3,4,E und C, quasi rund um die Lauftasten.



Schritt 3: Raidframe
Nun könnt ihr jedes beliebige Raidframe benutzen (Healbot, Grid, vuhdo oder was es sonst noch so gibt). Wollt ihr jedoch ganz ohne Addons heilen, könnt ihr euch das Standard Raidframe von Blizzard selbst zurechtbasteln und dorthin schieben, wo ihr es haben wollt. Dafür müsst ihr oben Links in eurem Interface das Raidfenster öffnen, dann auf freischalten klicken und schon könnt ihr es mit den 2 Reitern verschieben, stauchen und in die Länge ziehen, so wie es euch gefällt. Damit es noch schön bunt wird, die Klassenfarben passend angezeigt werden usw. klickt ihr einfach oben auf das gelbe i. Nun könnt ihr es nach euren Bedürfnissen gestalten. Viel Spaß beim Heilen, und falls es noch Fragen hinsichtlich Makros gibt, einfach fragen!






Mit dem oberen Reiter verschiebt ihr das Fenster, mit dem Unteren könnt ihr es stauchen oder ziehen, wie es euch passt.


Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen